Montag, 27. August 2018

Rollenspiel und Kino


Sonntag

Sonntags kann man im Kleinen Lager traditionell etwas länger schlafen – sofern es die Geräuschkulisse zulässt. Bei einem offenen Frühstücksbuffet konnten die Frühaufsteher ab 8.00 Uhr frischen Hefezopf und Müsli essen, die Langschläfer hatten bis 10.00 Uhr Zeit zu frühstücken.

Bis zum Mittagessen wurden in Kleingruppen allerhand Gesellschaftsspiele gespielt. Gleichzeitig machte sich eine kleine Gruppe auf den Weg zu einer geheimnisvollen Schatzsuche. Bewaffnet mit einer großen Schatzkarte zogen sie los und fanden schließlich einen süßen Schatz.

Nachmittags fand das diesjährige Rollenspiel passend zum Motto statt. Die Kinder mussten Phileas Fogg helfen, damit er von Indien aus weiterreisen kann. Einen Reisepass, passende Kleidung und eine Karte für einen Elefantenritt mussten durch geschicktes Tauschen besorgt werden.



Das Spiel machte ganz schön hungrig: Zum Abendessen wurden unzählige Semmelknödel, Erbsen, Karotten, Geschnetzeltes und Gurkensalat.






Der Speisesaal verwandelte sich nach den Diensten in einen Kinosaal. Mit Schlafsäcken und Kissen machten es sich alle bequem und amüsierten sich mit Popcorn beim Film „In 80 Tagen um die Welt“.


Keine Kommentare:

Kommentar posten