Samstag, 2. September 2017

Hausralley und Bunter Abend


Das schlechte Wetter war heute der Anlass, zum Ende des Lagers das Haus nochmal richtig auf den Kopf zustellen. Bei der Hausralley mussten die Kinder Zahlen und Codewörter, die im ganzen Haus versteckt waren, finden und dann entsprechende Aufgaben lösen. So war auf den Treppen und Gängen einiges los.



Nach dem Mittagessen gingen die Vorbereitungen und Proben für den bunten Abend in die heiße Phase. In St. Georg, dem kleinen Anbau des Schlosses, wurde hinter verschlossenen Türen fleißig geprobt. In der Küche wurde das große Buffet vorbereitet.

Um 19 Uhr bildete sich eine große Schlange vor dem Raum mit dem Buffet. Die Kinder konnten zunächst eine Runde drehen und sich alles genau anschauen: grüner Salat, Tomate-Mozzarelle, Karottensalat, Nürnberger Würstchen, Chicken Nuggets, Mozzalrellasticks, Hackbällchen, Sandwiches, Blumenkohlbratlinge, Käse-Trauben-Spieße, Cracker mit Frischkäse und frisches, selbst gebackenes Baguette. Im dekorierten Speisesaal wurde getafelt, bis alle Platten geputzt waren.




Beim Supertalent konnten anschließen viele Talente bewundert werden. Viele Gesangseinlagen bereicherten das Programm, genauso Artistik- und Turnnummer und Tänze.


Zwei besondere Programmpunkte kamen ganz zum Schluss. Alle Kinder haben als Überraschung gemeinsam ein Geburtstagslied für Benedikt gesungen. Im Anschluss waren die Betreuer selbst dran. Mit einem selbstgedichteten Lied liesen sie das Lager Revue passieren und schlossen das Programm ab.



Ganz der Lagertradition entsprechend gab es danach ein reichhaltiges Dessert-Buffet. Mit Schoko- und Vanillepudding, Wackelpudding in rot, grün und gelb, Vanillesoße, Vanilleeis und selbstgemachen Mini-Donuts schlugen sich alle ordentlich die Bäuche voll.


Keine Kommentare:

Kommentar posten