Sonntag, 25. August 2019

Wasserschlacht und Taschenlampen

Auch am sechsten Tag hatten wir wieder Glück mit dem Wetter. Deshalb starteten wir den Tag mit einer Schnitzeljagd. Die erste Gruppe lief vor und eine andere Gruppe jagte hinterher. Die am Haus zurück gebliebenen durften sich im See abkühlen oder sich mit Wolle und Loombändern beschäftigen. 

Am Nachmittag fand dann die Wasserolympiade statt. In verschiedenen Disziplinen konnten die Kinder ihr Können unter Beweis stellen. Während Wasserbombentransport viel Fingerspitzengefühl erforderte, musste man beim Hindernisparcours vor allem schnell sein. Beim Lieder gurgeln wurde auch das Gehör gefordert und beim Becher treffen die Geschicklichkeit.

Nach einer großen Portion Milchreis mit Vanillesoße und Pfirsichen, gab es dann noch ein Spiel im Dunkeln. Die Kinder folgten Lichtern und mussten an den Stationen dann verschiedene Aufgaben lösen. Lieder vorsingen, Fragen schnell beantworten oder eine Pyramide bauen. 






Keine Kommentare:

Kommentar posten